metafresh logo and link to homepage

Wie benutze ich den Java Client mit Docker?

Voraussetzung

metasfresh Installation mit Docker.

Verwende die docker-compose_javaclient.yml

Diese Ports braucht es zusätzlich, um den Java Client zu benutzen:

  1. db: 5432 (Zugriff auf Postgres via JDBC)
  2. app: 8282 (Web für den Java Client Download)
  3. app: 61616 (activeMQ für Benachrichtigungen)

Sie sind in der docker-compose_javaclient.yml-Datei zum Dockerhost exponiert. Dementsprechend dürfen diese Ports auf dem Dockerhost nicht von anderen Programmen belegt sein, sonst fährt das Docker Image nicht hoch.

Mit docker-compose --file kannst Du bestimmen, welche Konfiguratonsdatei anstelle der Standarddatei namens docker-compose.yml benutzt werden soll (z.B. docker-compose_javaclient.yml).

Beispiel

# ins docker Verzeichnis wechseln
cd metasfresh-docker

# prüfen, ob metasfresh-docker noch läuft
docker-compose ps

# falls metasfresh-docker noch läuft, herunterfahren und docker images entfernen
docker-compose stop

# metasfresh-docker mit Java Client Zugriff starten
docker-compose --file docker-compose_javaclient.yml up -d

# prüfen, ob alle docker images hochgefahren sind
docker-compose ps

# alle images müssen den Status "Up" vorweisen

Zugriff

Stelle sicher, dass Dein PC den Dockerhost mit einem DNS-Namen (z.B. MYDOCKERHOST) auflösen kann. Beispielsweise indem Du Deiner lokalen Host-Datei den Servernamen mit der IP des Dockerhosts hinzufügst.

Zusätzlich muss dein PC die Datenbank direkt erreichen können. Füge hierfür Deiner lokalen Host-Datei den Eintrag db mit der IP-Adresse des Dockerhosts hinzu.

Nun lade den Java Client über http://MYDOCKERHOST:8282 herunter, installiere und nutze ihn wie gewohnt.

Feedback

Bei Fragen oder Problemen kannst Du uns gerne in unserem offiziellen Forum um Unterstützung bitten: forum.metasfresh.org.


Zur Quelldatei auf github.com