metafresh logo and link to homepage

Wie installiere ich metasfresh mittels des Installations-Pakets?

Installation mittels des metasfresh Installations-Pakets

Systemanforderungen:

Hardware-Anforderungen:

Anwendungsgebiet: Diese Installation installiert metasfresh direkt auf eine virtuelle Maschine bzw. Deinen Server. Wenn Du eine flexiblere Installation bevorzugst, probiere doch die Installation mittels metasfresh-docker aus.

Installation

  1. Lade Dir den aktuellsten metasfresh-Server Installer hier auf Deinen Server.
  2. Führe ein Update der Quellen auf Deinem Ubuntu Server durch.
    user@host:~/$ sudo apt update
    
  3. Prüfe, ob Du den Hostnamen des Servers auf dem Server selbst sowie auf jedem Deiner Client-PCs auflösen kannst, auf denen Du den Java Swing Client oder die WebUI-Oberfläche benutzen möchtest. Sollte dies nicht der Fall sein, überprüfe Deinen DNS-Server oder Deine Host-Dateien.
  4. Installiere den metasfresh-Server mithilfe des Installers.
user@host:~/$ tar xvzf ./metasfresh_5_X.tar.gz
user@host:~/$ cd metasfresh_install
user@host:~/metasfresh_install$ chmod +x ./install_metasfresh.sh
user@host:~/metasfresh_install$ sudo ./install_metasfresh.sh

Zugriff

Nach erfolgreicher Installation starten sowohl der Applikations-Server als auch das WebUI-Back-End automatisch. Warte bitte ein paar Minuten, bis die Dienste vollständig gestartet sind, bevor Du auf den Applikations-Server zugreifst.

Sobald die Dienste initialisiert sind, kannst Du:

oder

Wenn Du den Status der metasfresh-Dienste überprüfen möchtest, stoppe bzw. starte sie einfach neu. Hierzu kannst Du folgende Befehle benutzen:

user@host:~/$ sudo systemctl start/stop/restart/status metasfresh_server.service
user@host:~/$ sudo /etc/init.d/metasfresh-webui-api start/stop/restart/status

Der Applikations-Server nutzt die Ports 8080/TCP, 61616/TCP als auch 5432/TCP, um die Kommunikation mit den Java Swing Clients herzustellen. Bitte stelle sicher, dass Deine Firewall so eingestellt ist, dass jeder Client auf diese Ports Deines Servers zugreifen kann.

Um die metasfresh-WebUI per Browser aufzurufen, wird bei Standardeinstellungen der Port 80/TCP genutzt. Stelle bitte sicher, dass alle nötigen Client-PCs, die die WebUI nutzen wollen, auf diesen Port des Servers zugreifen können.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Q: Welche Software/Dienste werden installiert?

A: Mit dem metasfresh Installer werden neben den metasfresh-Diensten folgende Anwendungen heruntergeladen und installiert: PostgreSQL-Server 9.5, Apache2, Elasticsearch und OpenJDK-8 JDK.


Q: Wo finde ich die metasfresh Binärdateien und die Konfigurationsdateien?

A: Sowohl die Binärdateien als auch die Konfigurationsdateien befinden sich in den entsprechenden Unterverzeichnissen im Ordner /opt/ Deines Servers.


Q: Ich möchte mir den Quellcode ansehen. Wo finde ich diesen?

A: Du kannst Dir den Quellcode aller unserer Anwendungen auf Github anschauen und herunterladen: https://github.com/metasfresh.


Q: Welche Ports werden von metasfresh genutzt?

A:


Q: Wenn ich versuche, mich mittels Java Clients mit dem Server zu verbinden, bekomme ich eine Fehlermeldung, dass die "DB Connection" nicht funktioniert. Woran liegt das?

A: Sehr wahrscheinlich kann Dein Client-PC den Hostnamen des Ubuntu-Servers nicht auflösen. Stelle bitte in Deinem DNS-Server/Router/Host-Datei sicher, dass der Hostname des Servers mitsamt seiner im Netz erreichbaren IP-Adresse eingetragen ist. Hinweis: Der im Netzwerk aufgelöste Hostname muss identisch mit dem auf dem Server hinterlegten Hostnamen sein. Wenn der Hostname Deines Servers z.B. “erpserver” lautet, muss er von jedem Client als “erpserver” pingbar sein.

Feedback

Bei Fragen oder Problemen bei der Installation, die hier nicht aufgeführt sind, kannst Du uns gerne in unserem offiziellen Forum um Unterstützung bitten: forum.metasfresh.org.


Zur Quelldatei auf github.com