metasfresh logo and link to homepage

Wie kommissioniere ich einen Auftrag für den Versand? (Kommissionier-Terminal v2)

Überblick

In metasfresh kannst Du Handling Units (HUs) für den Versand kommissionieren und auf verschiedenen Lieferwegen versenden, z.B. über Versanddienstleister wie DPD und DHL. Die kommissionierte Menge der HUs wird dann von Deinem Lagerbestand abgebucht.
Den Lagerbestand kannst Du im “Handling Unit Editor” jederzeit nachschauen.

Voraussetzungen

  1. Erfasse einen für den Versand bestimmten Auftrag und stelle ihn fertig.
  2. Erstelle einen Transportauftrag im Status Entwurf, in dem der kommissionierte Auftrag abgewickelt werden soll.
  3. Vergewissere Dich vor der Kommissionierung, dass die georderten Produkte in ausreichender Menge für den Verkauf auf Lager sind.
    Um den Bestand aufzufüllen, kannst Du einen Wareneingang erstellen.

Schritte

  1. Gehe ins Menü und öffne das Fenster “Kommissionier-Terminal (v2)”.
  2. Selektiere in der Listenansicht den Auftrag, den Du kommissionieren möchtest.

Pickliste drucken

Mithilfe der Pickliste kann der Kommissionierer den tatsächlichen Bestand überprüfen und ggf. abweichende Mengen händisch notieren und im nächsten Schritt (“Picken”) erfassen. Um die Pickliste zu drucken, gehe wie folgt vor:

  1. Starte die Quick-Action “Pickliste drucken”.
  2. Es öffnet sich ein neuer Browser-Tab mit der PDF-Vorschau der Pickliste.
  3. Kehre zurück zum Fenster “Kommissionier-Terminal (v2)”.

Produkte kommissionieren (“Picken”)

  1. Starte die Quick-Action “Pick”. Es öffnet sich ein Overlay-Fenster mit der Pickliste.
  2. Optional: Klicke doppelt auf das Feld Menge Abw. der Produktzeile und gib dort die abweichende Menge ein.
  3. Selektiere die Zeilen der zu kommissionierenden Produkte und starte die Quick-Action “Pick”. Der Kommissionier-Status ändert sich von Komm. ausstehend auf Komm. OK.

Kommissionierte Produkte verpacken

  1. Selektiere die Zeilen der zu verpackenden Produkte und starte die Quick-Action “Pack To”. Es öffnet sich ein Overlay-Fenster.
  2. Gib im Feld Packvorschrift einen Teil des Namens der zu verwendenden Packvorschrift ein und klicke auf den passenden Treffer in der Dropdown-Liste.
  3. Klicke auf “Start”, um zu bestätigen und das Overlay-Fenster zu schließen. Der Kommissionier-Status ändert sich auf Gepackt.

Kommissionierung verarbeiten

  1. Selektiere die Zeilen der verpackten Produkte und starte die Quick-Action “Process”. Es öffnet sich ein Overlay-Fenster.
  2. Der Lieferweg wird aus dem Auftrag übernommen und ist hier voreingestellt, kann jedoch noch manuell geändert werden.
  3. Der Transportauftrag wird entsprechend dem Bereitstellungsdatum des Auftrages hier voreingestellt, kann jedoch noch manuell geändert werden.
  4. Klicke auf “Start”, um das Overlay-Fenster zu schließen und die Kommissionierung zu verarbeiten. Die Produktzeilen werden schreibgeschützt.
  5. Klicke auf “Bestätigen”, um die Pickliste zu schließen und zum Kommissionier-Terminal zurückzukehren. Die Zeile des kommissionierten Auftrages wird aus dem Terminal entfernt.

Belege überprüfen

Mit der Verarbeitung der Kommissionierung werden gleichzeitig auch Versandauftrag, Lieferung samt Lieferschein sowie Rechnung automatisch erstellt bzw. fertiggestellt.

  1. Du erhältst oben rechts eine Benachrichtigung über die erfolgreiche Erstellung von Lieferung und Rechnung.
  2. Klicke auf die Benachrichtigungen, um die jeweiligen Belege zu öffnen.
  3. Über die verknüpften Belege des Transportauftrages kannst Du direkt sowohl zur Lieferung als auch zum Versandauftrag (Delivery Order) springen.

Zur Quelldatei auf github.com