metafresh logo and link to homepage

Wie erstelle ich eine Nachbelastung bei Mengendifferenzen nach Rechnungsstellung?

Übersicht

In metasfresh können Nachbelastungen erstellt werden, wenn sich nach Rechnungsstellung ein Guthaben zu Deinen Gunsten ergibt, z.B. aufgrund von Mengendifferenzen nach einer Lieferung. Die Nachbelastungen werden direkt mit den dazugehörigen Rechnungen verknüpft, wodurch die Änderungen für die Buchhaltung lückenlos nachvollziehbar sind.

Schritte

Nachbelastung erstellen

  1. Gehe ins Menü und öffne das Fenster “Debitoren Rechnungen”.
  2. Verwende die Filterfunktion, um den Eintrag der fertiggestellten Rechnung zu finden, für die Du eine Nachbelastung erstellen möchtest und öffne ihn.

    Hinweis: Springe alternativ über die verknüpften Belege eines Auftrages in den dazugehörigen Rechnungseintrag.

  3. Starte die Aktion “Nachbelastung”. Es öffnet sich ein Overlay-Fenster.
  4. Wähle die Belegart Nachbelastung - Mengendifferenz aus.
  5. Klicke auf “Start”, um einen Rechnungsbeleg für die Nachbelastung zu erstellen und das Overlay-Fenster zu schließen.

Mengendifferenz erfassen

  1. Springe über die verknüpften Belege der fertiggestellten Rechnung erneut in das Fenster “Debitoren Rechnungen” (unter FAKTURIERUNG und dann “Rechnung” in der Sidebar) und öffne dort den dazugehörigen, bereits herausgefilterten Rechnungseintrag mit der Belegart Nachbelastung - Mengendifferenz.
  2. Gehe zur Registerkarte “Rechnungsposition” unten auf der Seite und trage dort in das Feld in der Spalte Menge TU und/oder Menge der betreffenden Zeile die Höhe der Mengendifferenz ein.
  3. Selektiere und lösche alle Zeilen, die nicht von der Nachbelastung betroffen sind.
  4. Optional: Klicke auf , um Zeilen hinzuzufügen.

    Hinweis: Drücke Alt + Q / ⌥ alt + Q.

Nachbelastung fertigstellen

  1. Stelle den Beleg fertig.
  2. Öffne die PDF-Vorschau.

Beispiel


Zur Quelldatei auf github.com